Sicheres File-Sharing: Ein Tablet für Peter Knäbel

File-Sharing mit foxdox

Rucksack = Speicher 1.0 – Sicheres Document-Sharing geht anders Herr Knäbel

Keine Überraschung in der ersten Hauptrunde des DFB Pokals. Nur für den HSV sah es in seinem Spiel gegen den FC Carl Zeiss Jena eine Zeit lang so aus, als würde für die Mannschaft was gehen. Letztendlich setzte sich der Viertligist aus Jena jedoch erwartungsgemäß durch.

Überrascht gewesen sein wird hingegen die Finderin des Rucksacks von HSV Sportdirektor Peter Knäbel, als sie unter anderem Gehaltslisten der HSV Spieler fand.

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Ich weiß aus eigener Erfahrung wie schnell ein Rucksack gestohlen werden kann, seit mir das vor einigen Jahren am Frankfurter Bahnhof einmal selbst passiert ist. Es geht so schnell, sie glauben es kaum.

Jedoch:

Lieber Herr Knäbel, im Zeitalter der Digitalisierung ausgedruckte Listen mit vertraulichen Informationen im Rucksack durch die Gegend zu tragen – das muss allerdings wirklich nicht mehr sein.

Ein handelsüblicher Tablet Computer in Verbindung mit einem sicheren, deutschen Cloud-System reicht heutzutage aus, um vertrauliche Daten jederzeit und überall mobil dabeizuhaben. Unsere d.velop postbox zum Beispiel. Das Online Dokumentenmanagement-System bietet durchgängig digitale Dokumenten- und Geschäftsprozesse und dient obendrein als ganz persönlicher Online-Speicher.

Geht das Tablet verloren, hat dennoch niemand Zugriff auf die Daten. Das Teilen von Dokumenten mit Dritten erfolgt im Gegensatz zu diesem Fall auf eine kontrollierte Art und Weise.

Selbst die Zustellung der Gehaltsabrechnung an seine Spieler könnte der HSV mit d.velop post Diensten papierlos automatisieren. Denn solange es Rucksäcke gibt kann wiederum Papier drin sein.

Ich wünsche dem HSV zusammen mit den anderen 17 Bundesliga Vereinen von Herzen eine tolle Saison 2015/2016!

Mit sportlichen Grüßen

Ihr Werner Lütkemeier

PS: Fußball-Bundesligisten setzen auf d.velop-Lösungen