Digitalisierungs-Wiki: Was ist Digitalisierung?

Meckern, mosern, nörgeln – das können wir Deutsche besonders gut. Im Sommer ist es zu warm, im Winter zu kalt. Neben dem Wetter hat sich mittlerweile ein neues Lieblingsziel der deutschen Unmutsbekundungen herauskristallisiert: die Digitalisierung.

Angela Merkel sprach erst kürzlich davon, dass Deutschland droht zu einem digitalen Entwicklungsland zu werden. Frank Thelen, seines Zeichens erfolgreicher Unternehmer und Investor, sieht währenddessen seit langem schwarz für Deutschland: „null digitalisiert!“. Unsere Führungsriege – egal ob Politik oder Wirtschaft – hat sich die Digitalisierung auf die Agenda geschrieben. Für uns Grund genug etwas genauer hinzusehen. Doch anstatt zu meckern, klären wir auf.

In den kommenden Wochen beantworten wir in unserem Blog die häufigsten Fragen, die sich Unternehmen im Rahmen der Digitalen Transformation stellen: „Welche Vorteile bringt eine Digitalstrategie?“, „Wo fängt Digitalisierung an und wo hört sie auf?“, „Braucht mein Unternehmen einen Chief Digital Officer?“

Aber fangen wir ganz vorne an: Was ist Digitalisierung eigentlich?

Definition Digitalisierung: analoge Größen in digitale umwandeln

Wer sich auf die Suche nach einer Definition für das Wort „Digitalisierung“ begibt, stößt schnell auf den Duden. Etwas zu di|gi|ta|li|sie|ren bedeutet:

  • Daten und Informationen digital darstellen
  • ein analoges Signal in ein digitales umwandeln

Das Prinzip analoge Größen in digitale umzuwandeln ist dabei bei weitem kein neues. Schon die Einführung der Morsezeichen in 1837 fällt in diese Kategorie (dididit dahdahdah dididit). Auch heute noch relevante Beispiele sind das Telefon und die E-Mail als Ablösung der persönlichen bzw. postalischen Kommunikation.

Digitale Transformation: Veränderungsprozess auf Basis digitaler Technologien

In der Praxis hat sich neben der klassischen Definition ein weiterer Ansatz etabliert. Demnach steht die Digitalisierung auch für die Einführungen neuer Technologien und die daraus resultierenden Chancen und Herausforderungen. In diesem Zusammenhang wird auch von der digitalen Transformation gesprochen. Die Digitale Transformation bezeichnet laut Michael Wolan „einen fortlaufenden, in digitalen Technologien begründeten Veränderungsprozess, der die gesamte Gesellschaft und insbesondere Unternehmen betrifft.“

Für Unternehmen geht es im Kontext der Digitalisierung darum, mit Hilfe von Daten und Technologien Mehrwerte zu schaffen und schnell auf neue Kundenanforderungen reagieren zu können, um im globalen Wettbewerb Schritt halten zu können – genau dem Wettbewerb, den Angela Merkel, Frank Thelen und Co. so fürchten.

Was Digitalisierung bedeutet ist nun zumindest in der Theorie geklärt. In unserem nächsten Digitalisierungs-Wiki werfen wir einen Blick in die Praxis und liefern vier Beispiele für die erfolgreiche Digitalisierung in Deutschland.

Keine Lust auf unseren nächsten Eintrag im Digitalisierungs-Wiki zu warten? Hier finden Sie mehr Infos rund um den Digitalen Wandel:

Mehr zum Thema