Betriebliches Gesundheitsmanagement als Erfolgsfaktor für Unternehmen

Kaputt geschuftet. Für Generationen von Arbeitern lag die Ursache dafür in einem Zuviel an Bewegung. Zuviel an harter, körperlicher Arbeit mit dem entsprechenden Verschleiß an Muskulatur und Gelenken.

Heute führt das Gegenteil, nämlich der Mangel an Bewegung, zum gleichen Ergebnis: Kaputt – gesessen. Und die fortschreitende Digitalisierung der Arbeitswelt trägt nicht dazu bei, wieder mehr Bewegung in den Tagesablauf zu bringen.

Für Unternehmen ein zunehmendes Problem, denn Fehlzeiten aufgrund von Rückenschmerzen oder kardiologischen Beschwerden nehmen zu. Und so sinkt die Produktivität, während die Belastung der noch gesunden Mitarbeiter steigt. Was selbstverständlich wiederum Konsequenzen hat – auch die Fehlzeiten aufgrund psychischer Überforderung nehmen zu.

Mitarbeitergesundheit ist Managementaufgabe

Die Gesundheit der Mitarbeiter zu erhalten wird darum mehr und mehr zu einer Managementaufgabe. Ein betriebliches Gesundheitsmanagement zu etablieren ist dazu genau der richtige Weg.


Einschub: Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist die Gestaltung, Lenkung und Entwicklung betrieblicher Strukturen und Prozesse, um Arbeit, Organisation und Verhalten am Arbeitsplatz gesundheitsförderlich zu gestalten. Sie sollen den Beschäftigten und dem Unternehmen gleichermaßen zugutekommen.

Quelle: Wikipedia


Denn erst mit einem betrieblichen Gesundheitsmanagement lässt sich transparent nachvollziehen, welche Maßnahmen ein Unternehmen getroffen hat, um für die Belastungen der Mitarbeiter kontinuierlich einen wirksamen Ausgleich zu schaffen. Und Kontinuität ist wichtig, denn sporadische Einzelaktionen sind genauso langfristig von Erfolg gekrönt, wie die Blitzdiät nach den Feiertagen oder vor der Bikini-Saison.

Ernährungstipps und andere Angebote zur Gesundheitsförderung sind dabei nur eine Komponente im breiten Mix eines effektiven Gesundheitsmanagements. Gute Arbeitsbedingungen und die Gestaltung eines Arbeitsumfeldes, das Lebensqualität am Arbeitsplatz schafft, sind dabei genauso so wichtig. Durch ein gutes Zusammenspiel wird die Gesundheit und Motivation der Mitarbeiter nachhaltig gefördert. Die Produktivität, Produkt- und Dienstleistungsqualität und auch die Innovationsfähigkeit eines Unternehmens erhöhen sich dabei von ganz allein.

Betriebliches Gesundheitsmanagement als Recruiting-Vorteil

Ein attraktives Umfeld und gelebte Corporate Social Responsibility sind auch im Wettbewerb um kreative Köpfe, die den Sinn der Arbeit nicht nur im Brötchenerwerb sehen, ein gewichtiges Argument. Doch wie schafft es ein einzelnes Unternehmen, dieses Umfeld für sich zu schaffen?

Am besten, indem es nach einem Firmensitz Ausschau hält, der schon von sich aus viele Angebote, die für ein betriebliches Gesundheitsmanagement eine Rolle spielen, mitbringt.

Der d.velop campus ist dafür ein gutes Beispiel. Architektonisch ansprechende Gebäude wechseln sich mit weitläufigen Grünflächen ab, in die sportliche Freizeitangebote eingebettet sind. Auge und Geist finden hier immer wieder Anregungen, wenn man am Schreibtisch gerade mal wieder nur in Richtung Bahnhof denken kann.

Zentrale Treffpunkte wie die Kantine oder die Cafeteria bieten mit einer tollen Atmosphäre immer die Möglichkeit abzuschalten und neu aufzutanken. Oder sich mit den Kollegen vom Campus auch mal über private Dinge auszutauschen.

Etwas Einmaliges wird der d.velop campus in Kürze bieten können. Ein Gesundheitszentrum direkt auf dem Campus – der Spatenstich ist schon erfolgt.

 

Neben einer Arztpraxis, einer Apotheke und einem orthopädischen Schuhmacher wird hier ein Physiotherapie- und Reha-Zentrum eingerichtet. Wenn es also schon zwickt oder zwackt, kann man hier ohne lange Wege Linderung finden.

Und dem eingangs zitierten Bewegungsmangel kann man dann im Studio für Medizinische Trainingstherapie (MTT) Abhilfe verschaffen. Campus Anlieger können sich hier, warum nicht in der Mittagspause, einfach mal auspowern. Natürlich nach individuell erstellten Trainingsplänen und vorheriger medizinischer Untersuchung – es ist ja alles vor Ort.

Wer Beratung zum betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) benötigt, bekommt diese auf dem d.velop campus auch direkt um die Ecke. Das BGM-Forum Westmünsterland wird im Gesundheitszentrum, das Mitte 2018 fertiggestellt wird, ansässig sein.

Das klingt spannend für Sie? Dann lernen Sie den d.velop campus doch einfach mal kennen oder werden Sie Teil des d.velop Teams.

Mehr zum d.velop campus

Frank Schnittker

Content Marketing Manager, d.velop AG