Auf ein Wort: Das d.velop forum zur Digitalisierung

Oft möchte man ja gern was bloggen, weiß aber nicht so recht worüber. Nach dem d.velop forum 2015, das am 11. und 12. Mai im Landschaftspark Duisburg-Nord mit mehr als 500 unserer Kunden und Partner stattfand, gäbe es allerdings so viel zu sagen, dass die ideale Bloglänge von 500 Wörtern nicht ausreicht.

Außerdem waren bis zum letzten Punkt bereits 52 Wörter verbraucht. Jetzt wieder 10 mehr… Also fasse ich mich gegen meine Natur mal kurz und meine Erkenntnisse vom d.velop forum stichpunktartig zusammen:

  • Das d.velop forum ist DER ECM Kongress des Jahres – wer nicht dabei war, hat schlichtweg was verpasst.
  • Der digitale Wandel findet jetzt statt und betrifft alle Branchen und Wirtschaftsbereiche. d.velop hat sich konsequent aufgestellt, um gemeinsam mit ihren Partnern die Kunden aktiv im Wandel ihrer Geschäftsmodelle und Fachverfahren zu unterstützen.
  • Digitalisierung ist nicht einfach nur Industrie 4.0. Der Digitalisierungsgrad in der Planung, Verwaltung oder im Qualitätsmanagement muss mit dem Tempo der Veränderung in der Produktion und in den Logistikketten mithalten.
  • Durch die Digitalisierung verändern sich traditionelle Wertschöpfungsketten und neue entstehen. Gerade an der Schnittstelle der Unternehmen bzw. Organisationen zu ihren jeweiligen Endkunden bieten sich enorme Möglichkeiten. Das sichere Teilen von Dokumenten über die Cloud beseitigt Medienbrüche, vereinfacht dramatisch und verbessert den Kundenservice.
  • ECM ist eine entscheidende Informationsdrehscheibe wenn es darum geht, Prozesse und Fachverfahren im Unternehmen durchgängig zu digitalisieren.
  • Social ECM mit den d.velop Produktlinien d.3ecm, ecspand und foxdox ist der Schlüssel für integrierte Dokumenten- und Geschäftsprozesse, mit Workflows, noch flexiblerer Zusammenarbeit und sicherem Teilen von Wissen und Dokumenten über die Cloud.
  • ECM muss aber noch einfacher werden: integrierter und standardisierter. Hier haben wir uns bei d.velop ehrgeizige Ziele gesetzt, an denen wir uns messen lassen werden. Wir freuen uns schon jetzt auf den d.velop community store!
  • Die tiefe Integration der Social ECM-Konzepte und Lösungen mit Business Anwendungen wie SAP, Microsoft SharePoint, Microsoft Outlook oder IBM Connections auf Basis von offenen, mobilen Web Standards wird immer wichtiger. Dedizierte Fat-Clients gehen langsam aber sicher auf die Ausmusterung zu.
  • Dinosaurier hatten sicherlich auch ziemlich viel Pech mit Asteroiden, sind aber dann wohl doch wegen ihrer mangelnden Anpassungsfähigkeit ausgestorben.
  • Fürchterliche Wörter wie „semi-strukturierte Prozesse“ verlieren ihren Schrecken, wenn Anke Vortmann sie erläutert.

Zu einem Veranstaltungsreview gehört auch immer ein Bild eines vollen Saales. Und es war voll, richtig voll sogar. Dazu an anderer Stelle mehr. Meine letzten 106 Wörter hier und heute aber zu beigefügtem Bild eines leeren Saales: Wir sehen im Titelbild das d.velop Marketing Team nachdem das letzte Wort gesprochen und unsere Gäste und Kollegen ihren Heimweg angetreten hatten.

Neben dem Bloggen wollte ich auch immer schon mal Menschen in Bildern taggen, nur meistens hatten die gerade was dagegen. Heute allerdings als stellvertretenden Dank für das gesamte d.velop-Team zu einer tollen Veranstaltung seien im Titelbild „getaggt“ von links nach rechts:

Christoph Eißing, Frank Schnittker, ein Blogger, Birgit Eijkhout, Thomas Reinermann, Tom Malessa, Andreas Leuschner, Mario Dönnebrink, Stefan Olschewski und Alexander Heesch.

Es bleiben 12 Worte für ein letztes Wort: Bis zum nächsten Jahr!



Weitere Impressionen auf www.d-velop.de/d-forum.