d.velop Campus Gescher – Spatenstich für das neue Zentralgebäude erfolgt

  • 09.07.2015

Bürgermeister Hubert Effkemann und d.velop-Vorstandsvorsitzender Christoph Pliete starten wichtigen neuen Bauabschnitt.

Futuristisches Zentralgebäude bietet Synergiepotenziale für die Unternehmen am d.velop Campus.


Am Morgen des 8. Juli setzten Christoph Pliete, Vorstandsvorsitzender der d.velop AG und Hubert Effkemann, Bürgermeister der Stadt Gescher, symbolisch den Spaten an, um den Bau des neuen Zentralgebäudes am d.velop Campus offiziell einzuleiten. Als Vertreter des Architektenbüros Bock Neuhaus Partner begleiteten Michael Bock und Meinhard Neuhaus den Spatenstich ebenso wie Chris Hofschröer vom verantwortlichen Bauunternehmen Hofschröer GmbH & Co. KG.

Parallel zum Startschuss für das Zentralgebäude wurde mit dem Spatenstich auch der Baubeginn einer kubusförmigen Lagerhalle initiiert, die auf einem vollflächig hinterleuchteten Mesh-Gewebe das Campuslogo prominent in Szene setzen wird. Als weithin sichtbares Erkennungszeichen des d.velop Campus wird das Lagergebäude zwölf Meter hoch in den Gescheraner Himmel ragen und sich mit seiner Fertigstellung zum Jahresende 2015 als Wahrzeichen des Campusprojektes etablieren.

Nachdem sich mit der Windhoff Software Services GmbH und der d.velop Life Sciences GmbH bereits zwei Unternehmen am Campus in Gescher niedergelassen haben, ist mit dem Spatenstich für das neue Zentralgebäude sowie die Lagerhalle nun einer der wichtigsten Bauabschnitte gestartet worden.

„Das Zentralgebäude ist nicht nur architektonisch eindrucksvoll, sondern auch das Herzstück des d.velop Campus“, so Christoph Pliete, Initiator des Campus-Projektes. „Neben großzügigen und modernen Büroflächen beherbergt das Zentralgebäude außerdem 16 optimal ausgestattete Besprechungsräume auf dem neuesten Stand der Technik, die künftig allen Campusunternehmen ebenso zur Verfügung stehen wie der Loungebereich und die neue Kantine.“

Auf diese Weise würden Synergien zwischen den angesiedelten Unternehmen geschaffen, die weit über den rein fachlichen Austausch aufgrund der räumlichen Nähe hinausgehen.

„In jedem Unternehmen arbeiten vor allem Menschen. Der d.velop Campus soll diese kreativen Menschen durch ein durchdachtes Konzept mit einer kreativitätsfördernden Infrastruktur zusammenbringen“, erläutert Pliete weiter. „Mit dieser geballten Kompetenz der Campus-Unternehmen wird das Münsterland seine Position als attraktiver Wirtschaftsstandort weiter ausbauen und der Campus mit seiner Innovationskraft Unternehmen optimal bei den Herausforderungen des Digitalen Wandels unterstützen.“

Das Architektenbüro Bock Neuhaus Partner aus Coesfeld zeichnet für die Planung des dreigeschossigen Zentralgebäudes verantwortlich, das auf über 3.000 Quadratmetern Fläche in den kommenden 14 Monaten entstehen wird. Im Spätsommer 2016 soll das neue Herzstück aus Glas und Sichtbeton in seiner beeindruckenden amorphen Form bezugsfertig sein.

Der Spatenstich für den nächsten Bauabschnitt am Digital Campus ist erfolgt
Der Spatenstich für den nächsten Bauabschnitt am d.velop Campus ist erfolgt.

(v.l.n.r.: Frank Kramer, d.velop AG (Projektverantwortlich d.velop Campus), Christoph Pliete, Vorstandsvorsitzender d.velop AG, Meinhard Neuhaus und Michael Bock, Architekturbüro Bock Neuhaus Partner, Chris Hofschröer, Geschäftsführer des Generalunternehmens Hofschröer, Jörg Bentfeld, d.velop AG (Projektverantwortlich d.velop Campus), Hubert Effkemann, Bürgermeister Stadt Gescher)