Vertragsmanagement Prozess verbessern? Erst durch Digitalisierung möglich!

Voiced by Amazon Polly

Prozesse optimieren?! Der Wunsch jeder Führungskraft im Unternehmen. Wenn Geschäftsprozesse optimiert werden, können Mitarbeiter effizienter arbeiten und in derselben Zeit mehr bzw. andere Dinge leisten, so die Idee.

Verträge sind die Basis für geschäftliche Handlungsfähigkeit von Unternehmen. Daher ist es äußerst sinnvoll auch den Vertragsverwaltungsprozess mithilfe eines zentralen Vertragsmanagements zu verbessern.

Wie der Vertragsmanagement Prozess genau abläuft und wie dieser durch eine digitale Gestaltung verbessert werden kann, klärt dieser Blogartikel.

Vertragsmanagement Definition

Wer mit Verträgen in einem Unternehmen zu tun hat, hat sicherlich bereits Vorstellungen was ein qualifiziertes Vertragsmanagement alles umfassen sollte. Eine Vertragsmanagement Definition lautet wie folgt:
Vertragsmanagement unterstützt die Phasen der Vorbereitung, Verhandlung, Implementierung und Übersicht von Vertragsbeziehungen zum Markt wie auch vom Markt.
Es hält Vertragsänderungen nach und ermöglicht die Vertragsverwaltung aus finanziellen, terminlichen, personellen oder technischen Gründen.

Ablauf des Vertragsmanagement Prozess

Was umfasst ein Vertragsmanagement Prozess also genau? Ein richtig gutes Vertragsmanagement unterstützt alle Phasen eines Vertragslebenszyklus von der Anbahnung der Vertragsbeziehung über die Implementierung bis hin zur Verwaltung und abschließenden Archivierung.

Vertragsmanagement Prozess

Anbahnung

Der Vertragsmanagement Prozess beginnt mit der Anbahnung einer Vertragsbeziehung. Sobald zwei Parteien Gespräche zu Vertragsbeziehung aufnehmen, sollten alle zugehörigen Informationen wie Vertragsentwürfe und Ansprechpartner zu einem Kunden oder Lieferanten in einer Akte zusammengeführt werden. Das schafft Transparenz und jeder Mitarbeiter hat ab Beginn der Geschäftsbeziehungen einen Überblick über alle relevanten Informationen.

Erstellung & Verhandlung

Entwickelt sich aus der ersten Anbahnung eine Geschäftsbeziehung, sind in einem nächsten Prozessschritt Verträge zu erstellen. Ein Vertragsmanagement bietet hier die Möglichkeit auf zentrale Vorlagen zurückzugreifen, wodurch Vertragsentwürfe deutlicher schneller erstellt werden können. Bis zur finalen Unterzeichnung werden in der Praxis häufig mehrere Verhandlungsrunden benötigt, in denen die Vertragsinhalte verhandelt werden. In einem zentralen Vertragsmanagement können alle Änderungen mithilfe eines Versionsverlaufs auch später noch nachvollzogen werden.

Prüfung & Freigabe

Nach erfolgreicher Verhandlung kommt der Vertrag in die interne Prüfung zur Freigabe. Dies kann ein mehrstufiger Prozess sein, in dem Mitarbeiter und Vorgesetze aus unterschiedlichen Abteilungen involviert sind. Im Vertragsmanagement Prozess können diese Prüfschritte über Workflows abgebildet werden. Der Vorteil ist, dass in diesen Workflows festgehalten wird, wer der Freigabe zugestimmt oder ggf. einen Kommentar hinzugefügt hat.

Unterzeichnung

Im Ablauf des Vertragsmanagement Prozess folgt nun die Vertragsunterzeichnung. Das freigegebene Dokument wird dem Vertragspartner zugesandt. Abschließend wird der signierte Vertrag der entsprechenden Vertragsakte zugeführt. Unterschiedliche Abteilungen haben mithilfe eines zentralen Vertragsmanagements zu jeder Zeit den gleichen Informationsstand über den Vertragsstatus sowie die aktuelle Version.

Verwaltung

Nachdem Verträge geschlossen und in das Vertragsmanagement eingepflegt wurden, ist die Verwaltung dieser Verträge von hoher Relevanz für ein Unternehmen. Essenziell für ein Vertragsmanagement ist das Fristenmanagement. Dieses sorgt dafür, dass keine Fristen mehr verpasst werden. Durch einen frühzeitigen Hinweis können Verträge entweder rechtzeitig gekündigt oder Konditionen nachverhandelt werden. Weiterhin hilft ein Vertragsmanagement, in dem alle Verträge zentral abgelegt sind, einen laufenden Überblick über die Kosten aus vertraglichen Verpflichtungen zu behalten.

Archivierung

Der letzte Schritt des Vertragsmanagement Prozess umfasst die Archivierung. In einem qualitativen Vertragsmanagement sorgen hinterlegte Regeln dafür, dass Vertrag und geschäftsrelevante Informationen nach Ablauf von gesetzlichen Fristen abhängig vom Inhalt entweder automatisch gelöscht oder unveränderbar archiviert werden. So müssen sich die verantwortlichen Mitarbeiter keine manuellen Wiedervorlagen einstellen. Auch wird die Gefahr verringert, dass Verträge später nicht mehr auffindbar sind.

 

Vertragsmanagement vs. Vertragsverwaltung

Der beschriebene Ablauf zeigt, dass der Prozess eines Vertragsmanagement weit über den einer reinen Vertragsverwaltung hinaus geht und bereits bei der Anbahnung einer Vertragsbeziehung ansetzt und erst bei der Beendigung dieser Beziehung endet oder mit der Archivierung. Durch die Einführung eines Vertragsmanagements sichern Sie also Transparenz und die vollumfängliche Kontrolle über alle Verträge in Ihrem Unternehmen.

 

Vertragsmanagement Prozess digitalisiert!

Wie bei vielen Prozessen gilt auch beim Vertragsmanagement Prozess: Machen Sie’s digital! Eine digitale Vertragsverwaltung verbessert den Prozess des Vertragsmanagements und kann darüber hinaus weitere Prozesse und Workflows anstoßen.

Sie haben die Vorteile eines digitalen Vertragsmanagements erkannt, sind sich aber nicht sicher worauf Sie achten müssen? Wir haben 7 nützliche Funktionen, die in keiner Contract Management Software fehlen dürfen, gelistet.

Sie haben bereits Microsoft 365 und SharePoint Online im Einsatz? Noch besser! Denn mit diesen nützlichen Tools haben Sie bereits die Basis für eine digitale Vertragsverwaltung in Ihrem Unternehmen. Melden Sie sich an zu unserem 45-minütigen Webinar und erfahren Sie, wie Sie Ihr Vertragsmanagement mit SharePoint Online und d.velop Lösungen abbilden können.

Neuer Call-to-Action