5 Gründe für einen Besuch der Private Economy Stage beim d.velop summit 2024

Veröffentlicht 13.05.2024

Jule Bömer d.velop AG

Speaker Agenda d.velop summit Private Economy

Vom 12. bis 13. Juni 2024 dreht sich beim d.velop summit im AREAL BÖHLER in Düsseldorf alles um die Digitalisierung. Neben dem Innovation & Technology Day, der am 12.06. stattfindet, ist der Best Practice Day am 13.06. der zentrale Dreh- und Angelpunkt des Events. Insbesondere die Private Economy Stage bietet für Unternehmen in der Privatwirtschaft tiefe Einblicke in wegweisende Digitalisierungsprozesse in Branchen wie Automotive, Bauwesen, Logistik, Maschinenbau, Einzelhandel und Energie.

Was erwartet dich auf der Private Economy Stage?

Die Private Economy Stage ist der zentrale Treffpunkt für Austausch über digitale Strategien und die effiziente Gestaltung von Geschäftsprozessen in der Privatwirtschaft. Am 13.06. dreht sich alles um die realen Erfahrungen und Erfolge unserer Kunden. Namhafte Unternehmen, aus verschieden Branchen der Privatwirtschaft, berichten über ihre Digitalisierungsprojekte mit aktuellen Herausforderungen, Lösungen und Ausblicke für weitere Projekte.

Speaker Agenda d.velop summit Private Economy

5 Gründe die Private Economy Stage zu besuchen:

1. Konkrete Lösungen und Best Practices von Expert:innen aus deiner Branche

Du möchtest wegweisende Einblicke, um die Zukunft der Privatwirtschaft mitzugestalten? Kein Problem – Unsere Speaker:innen berichten über ihre Projekte und wie du Transparenz und Effektivität in der Abbildung deiner digitalen Prozesse erlangst:

Digitales Vertragsmanagement mit Microsoft 365 bei Haribo

Wenn du an Gummibärchen denkst, was ist das Erste, was dir in den Sinn kommt? Richtig: Haribo – Lerne von einem der bekanntesten Süßwarenhersteller. Als Rechtsanwalt und Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz ist Dr. Sebastian Altmann Experte, wenn es um juristische Themen geht. Der Director Legal bei HARIBO GmbH & Co. KG, präsentiert in seinem Vortrag, wie die Einführung eines digitalen Vertragsmanagements gelungen ist und wie die Mitarbeitenden erfolgreich in den Implementierungsprozess der Software eingebunden wurden.

Dr. Sebastian Altmann, HARIBO
Bildurheber: Herr Michael Lübke

22 Jahre DMS in 20 Minuten: ista’s Erfolgsrezept 

ista SE ist einer der führenden Energiedienstleister. Erfahre, wie vor 22 Jahren die Zusammenarbeit mit einem Projekt zur Einführung eines Dokumentenmanagementsystems in Deutschland begann und wie sich diese Zusammenarbeit mittlerweile auf 15 Länder ausgedehnt hat. Einblicke vom Beginn der Zusammenarbeit, länderspezifischen Workflows bis hin zu den Hindernissen in verschiedenen Projekte geben Hartwig Weinkauf, Product Owner bei ista SE und Matthias Becker, Market Director Logistik & Services bei d.velop AG.

Hartwig Weinkauf, Product Owner, ista SE

Vom Papierstapel zum digitalen Posteingang – Wie Schuchmann die Kundenbetreuung optimiert

Vom Papierstapel zum digitalen Posteingang – Gemeinsam mit Martin Pohl, Managing Consultant Sales & Marketing bei netgo software GmbH, zeigt Nils Spreckelmeyer, Kundenservice National bei Schuchmann GmbH & Co. KG, wie wortwörtlich eine Umstellung vom Papierstapel hin zum digitalen Posteingang erfolgreich implementiert wurde. Um den individuellen Bedürfnissen der Kunden weiter nachgehen zu können, wurde eine maßgeschneiderte Lösung entwickelt, die manuelle Prozesse durch automatisierte Erkennungs- und Verteilungslösungen ersetzt.

Nils Spreckelmeyer Schuchmann GmbH

Eine runde Sache: Polipol lebt die d.velop platform – Von der Einführung digitaler Akten bis zur Rechnungsverarbeitung mit SAP

Eine runde Sache – Stefan Kuhlemann (Teamleiter IT-Projektmanagement, POLIPOL Holding GmbH & Co. KG) erklärt, warum Polipol auf die d.velop platform setzt. Welche d.velop Produkte hat Polipol im Einsatz? Wie greifen die Produkte ineinander? Und was hat sich seither im Unternehmen verändert? Diese Fragen und viele weitere beantwortet Stefan Kuhlemann in seinem Vortrag.

Automatisierter Zahlungsprozess: Von der Rechnungserkennung zur SEPA-Zahlung

Digitale Rechnungserkennung mit anschließender SEPA-Zahlung? Kein Problem! Martin Odinius, Geschäftsführer bei ecm:one, und Markus Vierfuss, Head of Finance & Controlling, berichten, wie sie die digitale Rechnungserkennung mit anschließender SEPA-Zahlung erfolgreich umgesetzt haben. Der Vortrag zeigt, wie ein nahtloser Prozess geschaffen wurde – von der Rechnungsverarbeitung über den Prüfungsworkflow bis hin zur SEPA-XML-Bezahlfunktion.

Markus Vierfuss, Juskys Gruppe

KI-optimierte Rechnungsverarbeitung bei der Nagel-Group: 300.000 Rechnungen im Jahr effizient verarbeiten

Die Nagel Group ist ein europaweit tätiges Logistikunternehmen mit Spezialisierung auf Lebensmittellogistik. 300.000 Rechnungen im Jahr effizient verarbeiten? Bei der Nagel Group ist das bereits der Fall. Joachim Scheffer, Team Lead Accounting Services, und Thomas Simon, Teamleiter SAP Consulting, beide bei Nagel-Group Logistics SE, präsentieren gemeinsam mit Stephan Feige, Market Director Logistics bei der d.velop AG, welche Rolle dabei eine externe Validierung und KI-optimierte Positionsvorschläge spielen.

Joachim Scheffer, Nagel Group

2. Lerne von Experten:innen und stelle live deine Fragen

Neben der Option im Anschluss der Vorträge Fragen an die Speaker:innen zu stellen, gibt es verschiedene Anlaufpunkte, bei denen du dich direkt mit den Expert:innnen der verschiedenen Softwarelösungen austauschen kannst.

3. Hochkarätige Speaker:innen wie Dunja Hayali

Noch nicht überzeugt? Dunja Hayali, renommierte Journalistin und Trägerin des Bundesverdienstkreuzes, wird spannende Einblicke in die Medienwelt geben und diskutieren, wie Fake News unsere Gesellschaft beeinflussen.

4. Mehr Vernetzung. Mehr Austausch. Mehr erleben.

Zusätzlich zu den informativen Sessions bietet der d.velop summit auch zahlreiche Gelegenheiten zum Networking. Die Veranstaltung zieht ein breites Spektrum von Teilnehmer:innen an, darunter Branchenführer:innen, Technologieinnovator:innen und Digitalisierungsexpert:innen, die alle darauf abzielen, ihre Unternehmen in der Privatwirtschaft durch die Implementierung fortschrittlicher digitaler Lösungen voranzubringen.

5. Die Eventlocation: Das AREAL Böhler in Düsseldorf

Das AREAL BÖHLER liegt genau an der Grenze zwischen Düsseldorf und Meerbusch und ist hervorragend angebunden. Die Location besticht durch ihren außergewöhnlichen, industriekulturellen Charme.
Also, worauf wartest du noch? Ich hoffe, wir konnten dich überzeugen und sehen uns auf dem d.velop summit 2024?! 🚀

Du bist noch nicht angemeldet? Dann aber schnell!

Melde dich jetzt zum d.velop summit 2024 an!