Digitaler Wandel – Eine Chance fürs Unternehmen

Veröffentlicht 01.12.2022
Geschätzte Lesezeit 5 Min.

Dominik Schiller Inbound Marketing Manager d.velop

Beitragsbild digitaler Wandel

Der digitale Wandel ist in vollem Gange, Unternehmen müssen sich diesem stellen, um konkurrenzfähig zu bleiben. Doch was genau ist eigentlich unter digitalem Wandel zu verstehen und wie wird er von digitaler Transformation und Digitalisierung abgegrenzt? Auf diese Fragen und darauf, wie Unternehmen den digitalen Wandel gestalten können, gehen wir in diesem Blog-Artikel ein.

Was ist der digitale Wandel?

Unter digitalem Wandel versteht man einen kontinuierlichen Prozess der Veränderung und Innovation. Er bezieht sich auf die Weiterentwicklung von Technologie, Geschäftsmodellen und Arbeitsweisen, um den Anforderungen des digitalen Zeitalters gerecht zu werden. Dadurch werden fast alle Bereiche unseres Lebens und unserer Arbeit beeinflusst. Bei Unternehmen umfasst der digitale Wandel die Modernisierung von Anwendungen, die Ausarbeitung neuer Geschäftsmodelle und die Entwicklung beider Produkte und Dienstleistungen.

Abgrenzung digitaler Wandel, digitale Transformation und Digitalisierung

In der Praxis werden die Begriffe häufig Synonym genutzt, dabei sind sie grundsätzlich voneinander abzugrenzen.

Digitale Transformation

Die digitale Transformation bezeichnet die Anpassung an die neuen Bedingungen, die durch den digitalen Wandel entstehen. Dazu zählen beispielsweise die Neugestaltung von Geschäftsprozessen, Produkten und Dienstleistungen oder die Schaffung neuer Geschäftsmodelle. Dadurch werden Unternehmen auf Markt- und Geschäftsanforderungen des digitalen Zeitalters ausgerichtet.

Digitalisierung

Digitalisierung ist ein Teil des digitalen Wandels. Grundsätzlich ist darunter die Umwandlung analoger Inhalte oder Prozesse in eine digitale Form oder Arbeitsweise zu verstehen. Dies beinhaltet die Umwandlung von Informationen in digitale Formate, sodass sie leichter zu speichern, zu übertragen und zu verarbeiten sind. Die Digitalisierung ermöglicht es Unternehmen, effizienter zu arbeiten und neue Möglichkeiten zu erschließen.

Infografik digitaler Wandel, digitale Transformation, Digitalisierung

Wie können Unternehmen sich auf den digitalen Wandel vorbereiten?

In den letzten Jahren ist der digitale Wandel in vielen Bereichen unseres Lebens deutlich sichtbar geworden. Auch die Arbeitswelt hat sich durch die zunehmende Verbreitung digitaler Technologien stark verändert. Unternehmen müssen sich daher auf diese Entwicklungen einstellen, um im Wettbewerb bestehen zu können.

Schulung von Mitarbeitenden

Eine wichtige Maßnahme ist die Schulung von Mitarbeiter:innen in den neuen Technologien. Viele Unternehmen investieren bereits in die Weiterbildung ihrer Beschäftigten, um diese fit für die Anforderungen der digitalen Arbeitswelt zu machen. Das ist vor allem wichtig, um die Mitarbeiter:innen auf dem Weg der digitalen Transformation mitzunehmen und sie fit für die Anforderungen der digitalen Arbeitswelt zu machen.

Anpassung Arbeitsprozesse

Zudem müssen Unternehmen auch ihre Arbeitsprozesse an die neuen Gegebenheiten anpassen, beispielsweise durch die Nutzung digitale Tools und Methoden in der internen Kommunikation und Zusammenarbeit. Hier können Collaboration Tools helfen.

Digitalisierungscheck durchführen

Grundsätzlich ist es wichtig für Unternehmen, sich auf den digitalen Wandel einzustellen und ihre Prozesse dementsprechend anzupassen. Nur so können sie wettbewerbsfähig bleiben. Mithilfe eines Digitalisierungschecks kannst du prüfen, welchen digitalen Reifegrad dein Unternehmen hat und inwieweit dein Unternehmen auf den digitalen Wandel vorbereitet ist.

Digitalisierungscheck ✔

Soll dein Unternehmen auch digitaler werden? Starte jetzt und ermittle online den Reifegrad deines Unternehmens.

Chancen und Risiken des digitalen Wandels

Der digitale Wandel bietet in vielen Bereichen eine Reihe von Chancen, denn er erfasst den gesellschaftlichen Alltag sowie die Wirtschaft. Arbeiternehmer:innen werden flexiblere Arbeitsmöglichkeiten geboten, beispielsweise in Form von Home-Office oder Remote Arbeiten. Arbeit kann effizienter gestaltet werden und dadurch Zeit gespart werden.  

Chancen des digitalen Wandels für Unternehmen

Gerade Unternehmen bietet der digitale Wandel einige Chancen. Durch den Einsatz neuer Technologien können Unternehmen ihre Prozesse optimieren, neue Geschäftsmodelle entwickeln und Kosten einsparen. In dem Zusammenhang können auch neue Märkte erschlossen werden. Die Kommunikation mit Kunden wird enger und somit kann es Unternehmen besser gelingen, auf deren Bedürfnisse einzugehen. Durch die Nutzung von Big Data können Unternehmen zudem ihr Produkt- und Serviceangebot ständig verbessern.

Die eingangs erwähnten Vorteil von Arbeitnehmer:innen, flexibel zu arbeiten, bietet im Umkehrschluss auch Unternehmen neue Möglichkeiten. Gerade in Zeiten von Fachkräftemangel können Unternehmen potenziellen Mitarbeiter:innen Vorteile bieten sowie aus einem größeren Pool an Bewerber:innen schöpfen, wenn die Standortbindung durch Remote Work entfällt.

Risiken des digitalen Wandels für Unternehmen

Wie überall gibt es immer zwei Seiten einer Medaille, so kann der digitale Wandel auch Risiken bergen. Datenschutzverletzungen und Cyberangriffe können die Reputation eines Unternehmens gefährden. Ein großes Risiko ist jedoch, einfach nichts zu tun und abzuwarten. Zwar gibt es bei vielen Unternehmen Probleme bei der Digitalisierung, gerade bei der Digitalisierung im Mittelstand ist noch sehr viel Potenzial vorhanden. Doch wer sich diesen Problemen nicht stellt, wird dem steigenden Wettbewerbsdruck nicht standhalten können.

Wer sich nicht digitalisiert, wird ausgeknockt.

Wladimir Klitschko

Es lohnt sich, in die Digitalisierung zu investieren und am digitalen Wandel zu partizipieren. Denn mit den richtigen Maßnahmen können Unternehmen wesentlich davon profitieren.

So können Unternehmen vom digitalen Wandel profitieren

Der digitale Wandel ist nicht nur ein technischer Prozess, sondern ein grundlegender Wandel unserer Gesellschaft. Dieser Wandel bietet Unternehmen sowohl Chancen als auch Risiken. Mit der richtigen Digitalisierungsstrategie können die Risiken jedoch überwunden und die Chancen genutzt werden. Mithilfe eines Konzepts sowie einer ganzheitlichen Betrachtung des Unternehmens kann ein Gesamtbild geschaffen werden. Letztendlich wird das Silo-Denken innerhalb des Unternehmens aufgelöst. Eine individuelle Strategie hilft dabei, Probleme zu identifizieren und aufzuzeigen, welche Prozesse digitalisiert werden können.

Die digitale Transformation eröffnet Unternehmen die Möglichkeit, effizienter zu wirtschaften und neue Märkte zu erschließen. So können Produkte und Dienstleistungen entwickelt und vermarktet werden, die es so noch nie gegeben hat.

Zusammenarbeit als Erfolgsfaktor

Die Zusammenarbeit von Menschen rückt weiter in den Vordergrund. Durch kollaboratives Arbeiten, der Digitalisierung von Prozessen und Abläufen und dem Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI), können Reaktionszeiten verkürzt werden und der Kundennutzen stärker in den Fokus gerückt werden.

Eine langfristige Digitalisierungsstrategie die Zukunft des Unternehmens, sie trägt dazu bei, dem Wettbewerbsdruck standzuhalten und sich bei entsprechender Umsetzung am Markt zu positionieren und zu etablieren.

Jetzt handeln

Der digitale Wandel ist unaufhaltsam und Unternehmen, die sich diesem nicht stellen, werden bald von der Konkurrenz überholt sein. Wenn du bisher noch keinen Plan und keine Strategie hast, wie du dich mit deinem Unternehmen den Herausforderungen des digitalen Wandels stellen willst, dann ist spätestens jetzt der Zeitpunkt gekommen, damit zu beginnen. Es gibt keinen Grund zu warten, ganz im Gegenteil. Wie d.velop beim digitalen Wandel und der Digitalisierung unterstützen konnte, erfährst du bei unseren Erfolgsgeschichten

Erfolgsfaktor Digitalisierungsberatung – Wie Unternehmen die vier größten Herausforderungen der Digitalisierung meistern.