Grimme Logo

GRIMME Landmaschinenfabrikat setzt seit 10 Jahren auf d.velop als Partner im digitalen Wandel

„Wir arbeiten mit d.velop bereits seit etwas mehr als zehn Jahren daran, die Digitalisierung bei uns im Unternehmen voran zu treiben. Grundsätzlich kann ich nur sagen: Weiter so und nicht nachlassen!”

Jens Waldmann, Teamverantwortlicher IT-EIM-Team, GRIMME Landmaschinenfabrikat GmbH & Co. KG

GRIMME Landmaschinen setzt bereits seit über 10 Jahren auf d.velop als Partner in Sachen Digitalisierung.

Die GRIMME Gruppe

Zur GRIMME Gruppe zählen neben die GRIMME Landmaschinen mit Sitz in Damme (Werk 1) und Rieste (Werk 2) der nordamerikanische Kartoffel- und Rübentechnikhersteller SPUDNIK (Blackfoot/Idaho) und der dänische Gemüsetechnikhersteller ASA-LIFT (Sorö). Mit über 150 Maschinentypen aus den Bereichen Kartoffel-, Rüben- und Gemüsetechnik bietet die GRIMME Gruppe das mit Abstand breiteste und umfangreichste Produktprogramm in diesen Segmenten an. Die Maschinen werden in über 120 Ländern der Welt über den Fachhandel vertrieben. In den wichtigen Anbauregionen in Großbritannien, Frankreich, Dänemark, Polen, Irland, Niederlande, Russland, USA, China, Belgien, Indien sowie Türkei sind eigene Vertriebs- und Servicetöchter gegründet worden.  Zur GRIMME Gruppe zählen zudem das ebenfalls in Damme ansässige Unternehmen INTERNORM (Kunststofftechnik) und RICON (Sieb- und Fördertechnik) in Rieste. Die GRIMME Gruppe beschäftigt über 2.200 Mitarbeiter (Stammbelegschaft) weltweit, davon 1.350 am Stammsitz in Damme (Werk 1) und im Niedersachsenpark in Rieste (Werk 2). 124 junge Leute erlernen in Damme die verschiedensten technischen und kaufmännischen Berufe.

Digitalisierung in der Landtechnik-Branche – das Interview

„Nur mit einer Maschine, die Kartoffeln rodet, bringt man auf Dauer keine neuen Kunden auf seine Seite.“ So bringt Jens Waldmann von GRIMME Landmaschinenfabrik GmbH & Co. KG die Herausforderungen der Landtechnik-Branche auf den Punkt. Eine Branche, die wie kaum eine andere von Automatisierung, maschinellem Lernen, vernetzten Fahrzeugen und Digitalisierungsprozessen betroffen ist.

Was genau hinter seiner Aussage steckt und wie die Digitalisierungsansätze von GRIMME Landmaschinen aussehen, haben wir den Teamverantwortlichen des IT-EIM-Teams des mittelständischen Landmaschinenunternehmens gefragt. Von Maschinenakten, Kartoffelrodern und mehr…

Jetzt ganzes Interview lesen