Künstliche Intelligenz in der d.velop Software

Mit KI-basierten Content Services die Zukunft gestalten

Ein neues Zeitalter von Content Services ist angebrochen. Nutzen Sie die KI-basierten Services von d.velop und heben Sie Ihr Dokumentenmanagement auf das nächste Level.

  • Informationen werden intelligent aus Belegen extrahiert
  • Prozesse werden automatisiert und optimiert
  • Fragen zu Dokumenten werden per Chat-Funktion in Echtzeit beantwortet

Ki-Strategie der d.velop platform

KI-Technologien revolutionieren die Art,
wie wir mit Software interagieren

Neben ChatGPT sind in den letzten Monaten zahlreiche generative KI-Modelle veröffentlicht worden. Das Arbeiten mit Modellen auf Basis natürlicher Sprache macht künstliche Intelligenz in einem disruptiven Tempo für jede und jeden zugänglich. Das bedeutet eine Zeitenwende für Software: Ein neues Zeitalter von Content Services ist angebrochen. Die Innovationsmöglichkeiten sind faszinierend. Gestalten Sie sie mit uns!

Content Services werden noch smarter

d.velop beschäftigt sich derzeit intensiv damit, wie bereits länger verfügbare KI-Technologien, wie z.B. Text-to-Speech Funktionen, mit neuen Large Language Modellen und bestehenden Funktionen von Content Services gewinnbringend kombiniert werden können. Erklärtes Ziel: d.velop Benutzer:innen interagieren zukünftig noch intuitiver mit Dokumenten, Prozesse werden automatisiert und Freiräume geschaffen. Aus diesen Überlegungen sind bereits erste Anwendungen und Prototypen für die d.velop platform entwickelt worden, die Sie schon jetzt testen können. Viel Spaß beim Entdecken!

  • 5 Tage hat es laut Statista gedauert, bis 1 Mio. Menschen Chat GPT genutzt haben.
  • 32 Mrd. Euro Umsatz werden laut Statista für das Jahr 2025 durch KI Applikationen prognostiziert.
  • 48 Prozent aller größeren Unternehmen nutzen laut Bitkom-Umfrage bereits KI.

KÜnstliche Intelligenz im Einsatz

KI-Services rund um die d.velop platform

Lassen Sie mit dem Einsatz von d.velop Software Künstliche Intelligenz für Sie arbeiten. Nutzen Sie smarte Content-Services, um Ihre Dokumenten- und Geschäftsprozesse zu automatisieren. Befreien Sie Ihre Mitarbeitenden von manuellen, zeit- und kostenintensive Arbeiten und schaffen Sie so Freiräume für mehr Produktivität im Unternehmen.

D.velop Pilot

Schnell und einfach wichtige Informationen zu Dokumenten erhalten, dank KI

Dokumente selber lesen war gestern! Ihr DMS wird noch smarter, dank neuster KI-Technologie:

  • Intelligenter Import: Dokumentarten und -eigenschaften lassen sich automatisch ermitteln und werden übersichtlich im Index angezeigt. Die Ergebnisse der KI werden markiert und binnen Sekunden ausgegeben. 
  • Intelligenter Kontext: Zum jeweiligen Dokument werden automatisch Kontextinformationen generiert – wie zum Beispiel Absenderinformationen und Kurzzusammenfassungen.
  • Intelligenter Chat: Die Chat-Funktion ermöglicht es, Fragen zum Dokument zu stellen oder Eingaben zu tätigen. Zusammenfassungen von Texten, Antworten auf Vertragsfristen und weitere Informationen liegen so in Echtzeit vor.

Neugierig? Lassen Sie sich den d.velop pilot im Video von Rainer Hehmann vorführen oder testen Sie direkt.

d.velop MItarbeiter steht vor seinem Laptop

d.velop Pilot Webinar

KI als Motor im modernen Dokumentenmanagement

Von Deep Learning bis Large Language Models (LLM) – KI ist auf dem Vormarsch. Und bringt jede Menge Potenziale mit sich! Im Webinar zeigen wir, wie Sie (mithilfe des d.velo pilot) schon heute von dem Einsatz künstlicher Intelligenz profitieren können. Erleben Sie live in der d.velop Software folgende Einsatz-Szenarien:

  • Automatische KI-gestützte Dokumentenerkennung und -zusammenfassungen
  • Echtzeit-Chat-Funktion für Fragen zum Dokumenten
  • Benutzerinteraktion per Sprache in d.velop Software

d.velop documents

Die KI-unterstützte Verarbeitung von Dokumenten

Das Erfassen und Digitalisieren von Dokumenten ist in vielen Unternehmen und Organisationen häufig noch ein manueller Prozess, der viel Zeit kostet und wenig Freude bereitet. KI-Technologien schaffen Abhilfe.

Dokumente trennen

  • KI-basierte Dokumententrennung: Große Mengen gescannter Dokumente werden in Sekundenschnelle sauber getrennt.
  • Lernfähige Text- und Bildanalyse: Mehrseitige Dokumente werden problemlos identifiziert.
  • Kein manueller Aufwand mehr: Barcodes sind überflüssig.
Dokumente automatisiert durch künstliche Intelligenz trennen

Dokumente erkennen und klassifizieren

Dokumente klassifizieren mit künstlicher Intelligenz

Daten aus Dokumenten extrahieren

  • Automatische Mustererkennung in Textdaten und Extraktion relevanter Informationen.
  • Innovative Natural Language Processing (NLP)-Techniken ermöglichen beispielsweise das Auslesen von Rechnungsnummer, -datum und -betrag bei der Eingangsrechnungsverarbeitung – auch ganz ohne Regelsätze und/oder Schlüsselwörter.
Dokumente extrahieren mit künstlicher Intelligenz
Das Schalke 04 logo

KI in der digitalen Rechnungsverarbeitung

Künstliche Intelligenz unterstützt den FC Schalke 04 beim Buchen und Kontieren von Rechnungen

Eingangsbelege einem Kreditor zuordnen? Das übernehmen auf Schalke nicht länger nur die Mitarbeitende in der Buchhaltung, sondern das KI-basierte DMS. Das System unterbreitet im Rahmen der Eingangsrechnungsverarbeitung automatisch Kontiervorschläge und nutzt hierfür die Beleginformationen. Die vorhandene Komplexität und der manuelle Aufwand wird so drastisch reduziert und der Prozess entsprechend vereinfacht und beschleunigt – bei 7500 Belegen, circa 500 Sachkonten, hundert Kostenstellen und über 1200 Kreditoren mit großer Wirkung.

VOICE Interaction

Speech-to-Text und Text-to-Speech

Ein weiteres Anwendungsbeispiel für die Kombination von Dokumentenmanagement und KI sind neue Interaktionsmöglichkeiten von Benutzer:innen in der d.velop Software mithilfe von Sprache.

Nie wieder unvorbereitet ins Meeting, trotz Stau

Stellen Sie sich vor, Sie sind auf dem Weg zur Arbeit und im Auto fällt Ihnen ein, dass ein bestimmtes Dokument die Grundlage für das erste Meeting des Tages bildet. Leider haben Sie das Dokument noch nicht gelesen und es bleiben Ihnen aufgrund eines Staus nur noch wenige Minuten bis zum Beginn des Meetings. Kein Problem! Mithilfe einer Text-to-Speech Funktion können Sie sich die Zusammenfassung des Dokuments einfach vorlesen lassen.

AI News

News und Ressourcen rund um das Thema AI

d.velop platform | warum d.velop

KI trifft auf Plattformökonomie

Profitieren Sie von der gesamten Bandbreite an aktuellen KI-Innovationen

Wie bei der gesamten d.velop platform setzen wir auf Kooperationen. So wird die d.velop Software durch eine stetig wachsende Anzahl an spezialisierten Angeboten weiterer KI-Unternehmen wie ALEPH ALPHA, OpenAI, Parashift, natif, ambeRoad und vielen weiteren erweitert. Über diese KI-Partnerschaften haben Sie als d.velop Kunde die Möglichkeit, von der gesamten Bandbreite der aktuellen KI-Innovationen zu profitieren.

Dabei können Sie davon ausgehen, dass auch für Ihre Branche spezialisierte Angebote über die d.velop platform bereitstehen. Seien es generative KI-Modelle, hochspezialisierte Ansätze, um Informationen zu extrahieren, oder die Kombination unterschiedlichster Verfahren: Über die d.velop platform legen Sie sich nicht für einen Anbieter fest, sondern können zwischen einer Vielzahl an Optionen wählen.

Und wie auch d.velop selbst, nutzen bereits viele App Builder auf der d.velop platform wie selbstverständlich KI in ihren Angeboten, um Ihnen die beste Software zu bieten.

Häufige Fragen zum Thema Künstliche Intelligenz

Was ist ein Large Language Model (LLM)

Ein Large Language Model (LLM) ist ein großes vortrainiertes Sprachmodell, das auf neuronalen Netzwerken mit Transformer-Architektur und Deep-Learning-Algorithmen basiert. Es wird mit riesigen Textmengen vortrainiert und für bestimmte Aufgaben feinabgestimmt.

Large Language Modelle (LLMs) verstehen, verarbeiten und generieren natürliche Sprache und sind für viele Aufgaben wie das Beantworten von Fragen, das Zusammenfassen von Texten, das Vervollständigen von Texten, das Übersetzen von Texten oder das Erzeugen von Texten einsetzbar. LLMs können auch mit komplexen Texten, Fragen oder Anweisungen umgehen und generieren grammatikalisch und orthographisch einwandfreie, schlüssige Texte.

Was sind Natural Language Processing (NLP)-Techniken?

Natural Language Processing (NLP) oder Natürliche Sprachverarbeitung ist eine Art von Künstlicher Intelligenz. Das Hauptziel besteht darin, Computern zu ermöglichen, menschliche Sprache zu verstehen. Im Umkehrschluss können dann auch Menschen ohne Programmierkenntnisse mit einer KI interagieren. Wichtige Themenfelder im Bereich NLP sind Textverarbeitung, Spracherkennung, Wortähnlichkeit und semantische Ähnlichkeit, Gefühlsanalyse, Sprachübersetzung und -generierung, sowie Frage-Antwort-Systeme. Auf NLP basierende KI kann häufig, z.B. in Form von fortschrittlichen Chatbots oder Sprachassistenten, natürlich wirkende Dialoge mit Menschen führen.

Was ist Machine Learning (ML)?

Machine Learning oder Maschinelles Lernen ist ein sich schnell entwickelndes Feld im Bereich der Künstlichen Intelligenz. Es wird in Bereichen der Spracherkennung und -übersetzung, aber auch z.B. bei autonomen Fahrzeugen und in der medizinischen Diagnose eingesetzt und erforscht. ML soll es Computern ermöglichen, aus Erfahrung zu lernen und die Lösung bestimmter Aufgaben mit der Zeit immer besser durchzuführen. Grundlegend ist eine Form der Datenanalyse, Musterkennung und Entscheidungsfähigkeit für ML relevant, um Aufgaben zu erfüllen oder eine Prognose zu erstellen.

Welche Arten von KI gibt es?

Wenn man von KI spricht, unterscheidet man in eine Vielzahl von Typen:
1) Schwache KI: Hat kein umfassendes Verständnis und ist dazu da, genau eine Aufgabe zu lösen.
2) Starke KI: Bislang eine theoretische Form, die ein umfassendes Verständnis und ein Bewusstsein hat wie ein Mensch.
3) Maschinelles Lernen: Mittels Algorithmen kann ein Computer aus Daten lernen und somit seine Leistungsfähigkeit zur Lösung einer Aufgabe verbessern.
4) Natürliche Sprachverarbeitung: Der Computer kann menschliche Sprache verstehen und mit ihr agieren, z.B. in Form von Chatbots.
5) Roboter und autonome Systeme: Diese nutzen KI-Technologie, um selbstständig Aufgaben und Entscheidungen auszuführen, ohne eine konstante menschliche Bedienung. Autonome Roboter werden z.B. im Autobau eingesetzt.
Und einige weitere.

Wie „lernt“ Künstliche Intelligenz im Bereich der Dokumentenerkennung?

Die KI lernt z.B. in Form des maschinellen Lernens aus Beispieldaten. Ein Beispiel: Geschäftsdokumente werden in eine abstrakte Darstellung übersetzt. Diese Darstellung wird genutzt, um ein mathematisches Modell der Dokumente zu erstellen, welches Aussagen über die Dokumente ermöglicht. Der Lernprozess umfasst die Durchsicht vieler tausend Beispiele, für die die gewünschte Antwort bekannt ist. In jedem Schritt macht das Verfahren eine Vorhersage. Trifft diese nicht zu, wird das Modell so angepasst, dass der Fehler in Zukunft reduziert wird – das Verfahren lernt.

Software Demo

Lernen Sie die KI-basierte d.velop Software kennen

Fordern Sie mit wenigen Klicks Ihre individuelle Live-Demo zur Software von d.velop an. Lassen Sie sich die Software live vorführen und stellen Sie direkt Ihre Fragen. Einfach Formular ausfüllen und wir melden uns bei Ihnen.