Bits & Burgers 3.0 lässt Schüler IT-Luft schnuppern

  • 25.10.2019

Bei der dritten Auflage des Schnuppertags “Bits & Burgers” auf dem d.velop campus legen junge Computerfreaks – und solche, die es werden wollen – selbst Hand an Maus und Tastatur.

Schülerinnen und Schüler von zehn bis 15 Jahren lernen spielerisch den Alltag als Softwareentwickler kennen – leckere Burger inklusive.

Schon zum zweiten Mal in diesem Jahr lud die Softwareschmiede d.velop interessierte Schülerinnen und Schüler ein, einen ganzen Tag lang zu erfahren, wie Software entwickelt wird. Dabei stand am letzten Tag der Herbstferien vor allem die Praxis im Vordergrund. Unter professioneller Anleitung der d.velop-Experten durfte selbst „gecoded“ werden, was das Zeug hält.

„Wir haben das erfolgreiche Konzept nach den begeisterten Feedbacks noch einmal verfeinert, um den jungen Teilnehmern noch bessere Betreuung bieten zu können“, erläutert Juliana Niedermeier, Director People and Culture bei der d.velop AG. „Die Teams, die unter der Führung unserer Entwicklungskollegen selbst entdecken, was ein Software-Code ist und wie sie damit faszinierende Dinge programmieren, wurden bewusst verkleinert, um nachhaltig den Lerneffekt und die Zusammenarbeit in der Gruppe zu fördern.“

Der interaktive Schnuppertag war erneut schon Wochen in Voraus ausgebucht und die über 40 jungen Programmiertalente restlos begeistert, konnten sie doch nicht nur erfahren, was der Beruf des Software-Entwicklers alles mit sich bringt, sondern auch das Unternehmen d.velop und dessen Mitarbeiter hautnah kennenlernen.

Während zunächst in kleinen, agilen Teams erste Softwareprojekte angegangen wurden, stand das gemeinsame Burger-Essen am Mittag ganz im Zeichen des Kennenlernens und Erfahrungsaustauschs. Frisch gestärkt ging es dann noch einmal zum Endspurt in die Gruppen. Schließlich durften die Teilnehmer ihre Entwicklungen am Nachmittag vor versammelter Mannschaft stolz präsentieren.

„Selber einmal programmieren zu dürfen war schon cool!“, sagt die 15-jährige Lina Menkehorst aus Stadtlohn. „Zum Schluss konnten wir allen zeigen, was wir im Team zusammen entwickelt haben. Dafür haben wir viel Applaus bekommen, das war ein richtig tolles Erlebnis!“ Und die Ergebnisse waren wirklich beeindruckend. Teilweise mit sehr geringem oder gar keinem Vorwissen gelang es den Gruppen unter anderem, Roboter zum Leben zu erwecken, eine autonom fahrende Lokomotive zu entwickeln oder eine digitale Losbox vorzustellen.

Kein Wunder, dass „Bits & Burgers 4.0“ im Jahr 2020 schon jetzt beschlossene Sache ist. Den genauen Termin und weitere Informationen finden alle Interessierten in Kürze unter www.d-velop.de/bits-burgers

Bildquelle: d.velop

Download Bildmaterial: Bits & Burgers 3.0 (ZIP-File)

Bildunterschriften:

1. Die Teilnehmer von Bits & Burgers 3.0 auf dem d.velop campus
2. Lina Menkehorst geht voll konzentriert zu (digitalem) Werke

Pressekontakt

Stefan Olschewski
Senior Manager Corporate Communications
Telefon: +49 2542 9307-0
E-Mail: stefan.olschewski@d-velop.de