Bits und Burgers sorgen bei d.velop für ausverkauftes Haus

  • 26.04.2019

Zweite Auflage des Schnuppertages “Bits & Burgers” bei dem Gescheraner IT-Unternehmen begeistert erneut die jungen Teilnehmer

Schülerinnen und Schüler von neun bis 16 Jahren lernten am 26. April das Softwarebusiness hautnah kennen – und konnten in einem Hackathon eigene Software entwickeln

Nach dem großen Erfolg der ersten „Bits & Burgers“-Veranstaltung im Hause d.velop im August 2018 war die zweite Auflage am 26. April schon Wochen vor dem Termin mit 65 Teilnehmerinnen und Teilnehmern komplett ausgebucht. Das Konzept, in lockerer Atmosphäre IT-Luft zu schnuppern und am Ende bei leckeren Burgern die Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit zu präsentieren, geht auf. Das freut nicht nur d.velop als Veranstalter dieses ganz besonderen „Schnuppertages“.

„Inzwischen ist das Event ein Selbstläufer“, erklärt d.velop-Personalmanagerin Jennifer Konietzka begeistert. „Die Teilnehmer dürfen und sollen d.velop so kennenlernen, wie wir das Unternehmen selbst täglich als Mitarbeiter erleben. Und ihren Teil zu einem gelungenen Tag beitragen.“

Darum hat sich das Orga-Team eine Menge einfallen lassen, um den jungen Teilnehmern von 9:00 bis 19:00 Uhr einen unvergesslichen interaktiven Erlebnistag zu bieten.

Nach einem gemeinsamen Frühstück und der Möglichkeit, die Mitstreiter und das d.velop-Team ungezwungen kennenzulernen, ging es dann auch direkt mit Unterstützung der d.velop Experten in kleinen Teams ans Entwickeln. Ob smarte Platinen, die mit „digitaler Intelligenz“ gefüllt werden wollten, Roboter, deren Fähigkeiten selbst entwickelt wurden oder recht komplexe Programmierungen direkt im Quellcode: Je nach eigenem Kenntnisstand konnten sich die Schüler in unterschiedlichen Projekten engagieren.

Nach einer Schnitzeljagd auf dem d.velop campus, um das Drumherum spielerisch (und unterstützt von der gesamten d.velop-Belegschaft) kennenzulernen, ging es dann mit klarem Kopf an die Präsentation der Ergebnisse. Stolz wurde gezeigt, demonstriert und erläutert und das Feedback der anderen Teilnehmer aufgesogen.

Nach der abschließenden Verlosung eines Roboters unter allen Teilnehmern drehten sich die Gespräche beim gemeinsamen Burgerbuffet am Abend noch lange um diesen ganz besonderen Blick hinter die d.velop-Kulissen. Nicht nur die 12-jährige Martha Möllers wird sich noch lange an diesen Tag erinnern: „Das war einfach klasse! So locker und lustig hätte ich mir die Arbeit gar nicht vorgestellt – und wir haben in unserer Gruppe richtig Software entwickelt. d.velop ist schon irgendwie cool!“

Einen ernsten Hintergrund hat „Bits & Burgers“ dann doch. Denn längst kann der Softwarehersteller nicht mehr alle Anfragen nach Praktika erfüllen und jedem Interessenten einen Platz anbieten. „Dafür erhalten wir einfach zu viele Bewerbungen“, sagt Jennifer Konietzka. „Dieser praxisnahe Schnuppertag ist eine hervorragende Möglichkeit, engagierten Schülerinnen und Schülern dennoch die Möglichkeit zu geben, d.velop hautnah kennenzulernen und vor allem, um herauszufinden, ob die IT-Branche tatsächlich ein Bereich ist, in dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer später einmal Fuß fassen wollen.“

Die 65 verfügbaren Plätze waren in diesem Jahr noch schneller ausgebucht als 2018 und das d.velop-Team musste erneut zahlreiche Interessenten auf die nächste Ausgabe vertrösten. „Bits & Burgers 3.0“ ist also schon jetzt gesetzt – den genauen Termin wird das Unternehmen in den nächsten Wochen bekanntgeben.

Mehr Informationen unter www.d-velop.de/bits-burgers

Bildnachweis: d.velop

Download Bildmaterial (zip-Datei):

https://mein.foxdox.de/publicdoc/e28809d8-9be2-4306-b0f3-44280306e1f8

Bildunterschriften:

1
Das d.velop-Orgateam begrüßt die jungen Teilnehmer bei Bits & Burgers 2019

2
Martha Möllers (12) ist am Computer voll in ihrem Element

3
Bits & Burgers beweist, dass es auch um den weiblichen IT-Nachwuchs gut bestellt ist

Pressekontakt

Stefan Olschewski
Head of Corporate Communications
Telefon: +49 2542 9307-0
E-Mail: stefan.olschewski@d-velop.de