d.velop mit großer Wachstumsdynamik im DMS/ECM-Markt

  • 02.06.2016

Steigerung der Marktanteile seit 2012 um 40 Prozent, während viele Anbieter aus den Top-Ten stagnieren oder verlieren.
Innovative Produktstrategie mit Cloud-Ausrichtung, einzigartiges Partnernetz und Branchenausrichtung als Erfolgsgaranten.

Die d.velop Gruppe hat in den letzten vier Jahren ihren Marktanteil bei ECM-Lösungen um mehr als 40 Prozent steigern und als zweitgrößter Anbieter gleichzeitig den Abstand zur Spitzenposition erheblich verringern können. Nach der aktuellen ama-Studie nutzt inzwischen jedes neunte Unternehmen in Deutschland die DMS-Systeme des Softwarehauses aus Gescher.

Der ama-Studie zufolge verfügt d.velop im Markt für DMS-Systeme inzwischen über einen Anteil von 11,1 Prozent, nachdem er 2012 noch bei 7,9 Prozent gelegen hat. Allein in den letzten zwei Jahren konnte die Gruppe um fast zwei Prozentpunkte zulegen, während der Marktanteil des Erstplatzierten stagniert und andere Anbieter aus dem Kreis der Top-Ten zuletzt sogar Marktanteile verloren haben.

„Die konstant überdurchschnittliche Entwicklung unserer Kundenzahlen hat uns bereits vermuten lassen, dass wir unsere hervorragende Position im Markt ausbauen und den Abstand zur Spitze deutlich verringern konnten“, bewertet d.velop-Vorstand Mario Dönnebrink die Ergebnisse der ama-Studie. Das große Wachstum und der substanzielle Zugewinn an Marktanteilen seien das Ergebnis der innovativen Produktstrategie und frühzeitig ergänzenden Ausrichtung auf ECM als SaaS-Lösungen aus der Cloud. Ebenso hätten das im ECM-Markt einzigartige Partnernetz und die breit angelegte Ausrichtung auf dedizierte Branchenlösungen für alle Unternehmensgrößen dazu beigetragen.

Auch für die weitere Zukunft sieht Dönnebrink das Unternehmen für die noch großen Wachstumspotenziale im Markt bestens gerüstet. So hat die ama-Studie ermittelt, dass noch nicht einmal jedes zweite Unternehmen in der Größe von 50 bis 200 Mitarbeitern über ein modernes Dokumentenmanagement zur Digitalisierung seiner Geschäftsprozesse verfügt. „Von unseren mittelständischen Kunden wissen wir, dass wir sie neben den klassischen On-Premise-Lösungen mit unserer flexiblen Cloud-Strategie begeistern können“, sieht er d.velop in einer günstigeren Position als andere Anbieter.

Für die Studie der ama-Adress- und Zeitschriftenverlag GmbH wurden 2.248 Standorte von Unternehmen und Behörden mit über 50 Mitarbeitern erfasst, in denen Dokumentenmanagement-Lösungen genutzt werden.

Download der Studie: http://ama-adress.de/marktanalysen/

Pressekontakt

Stefan Olschewski
Head of Corporate Communications
Telefon: +49 2542 9307-0
E-Mail: stefan.olschewski@d-velop.de