Digitale Vorgangsbearbeitung für IHK und HWK

Effiziente und innovative ECM-Lösungen für Kammern von d.velop.

WIR BERATEN SIE GERNE

Sortieren Sie Papierdokumente  (z. B. Mitgliedsschreiben, Eingangspost, Rechnungen etc.) in Ihrer Industrie- und Handelskammer bzw. Ihrer Handwerkskammer noch immer aufwändig in klassische Aktenordner ein?
Bewahren Sie diese Ordner noch immer an unterschiedlichen Orten auf?
Legen Sie geschäftsrelevante Daten und digitale Dokumente noch immer in diversen IT-Systemen (wie EVA, Microsoft Office, Diamant, Lotus Notes etc.) an?

Ob IHK oder HWK: Hier wie dort hat sich über viele Jahre hinweg weitgehend unbeachtet eine Fülle von Informationsinseln gebildet.

Auch wenn kaum jemand über diese Inseln nachdenkt: Die damit verbundenen Medienbrüche zwischen papiergebundener und elektronischer Ablage, die Redundanz dieser Ablagen und die „Unfassbarkeit“ unstrukturierter Informationen erhöhen signifikant Ihre Prozesskosten, steigern Ihre Bearbeitungszeit und schränken Ihre Auskunftsfähigkeit ein.

Was tun?

d.velop: Bereichsübergreifend. Besser. Billiger.

Mit seinem eigens für Industrie- und Handelskammern sowie Handwerkskammern entwickelten Enterprise Content Management (ECM) trägt d.velop entscheidend dazu bei, dass Sie dieses zeit-, personal- und kostenintensive Vorgehen für immer ad acta legen können.

Die Lösung liegt dabei in der Bereitstellung eines zentralen, bereichsübergreifenden Informationsmanagements für alle Abteilungen.

Ob Enterprise Content Management (ECM), digitale Archivierung oder Dokumenten- und Workflow-Management: Die d.velop-Lösung gewährleistet eine reibungslose tägliche Arbeit mit allen Dokumenten und Vorgängen und gewährleistet dadurch die deutlichen Verbesserungen Ihres Mitgliederservices, eine bis zu 70%ige Senkung Ihrer Kosten und eine sehr viel effizientere Bearbeitung Ihrer betrieblichen Vorgänge.

Alles jederzeit und überall verfügbar!

Dank der nahtlosen Integration von Fachanwendung, Archiv, DMS und Vorgangsbearbeitung bieten die kammerspezifischen d.velop-Lösungen für IHK und HWK deutlich weniger Schnittstellen und damit eine sehr viel gezieltere, schnellere und effizientere Bearbeitung sämtlicher Vorgänge.

So führen der schnellere, ortsunabhängige Zugriff auf alle Dokumente und Vorgänge innerhalb der Aktenstrukturen (Firmenakte, Berufsakte, Beitragsdokumente, Sachakte), die sehr viel kürzeren Durchlaufzeiten bei der Dokumenten- und Vorgangsbearbeitung sowie die revisionssichere Ablage auf Basis eines vielfach zertifizierten Archivsystems z. B. zu einer deutlich höheren Servicequalität und zur Einsparung von Ablage-Raum.

WIR BERATEN SIE GERNE

“Besser kann eine Aktenverwaltung nicht funktionieren, der Mitarbeiter hat alle für ihn relevanten Dokumente an seinem Arbeitsplatz!”

Frank Wiesniewski
HWK Frankfurt Oder

Branchenstudie Digitalisierung 2017

Die brandneue Branchenstudie Digitalisierungsstatus 2017 beleuchtet umfassend den aktuellen Stand der Digitalisierung in der Kammern und weiteren Branchen. In einer groß angelegten Befragung unter mehr als 2.000 Business-Verantwortlichen in deutschen Unternehmen hat d.velop nicht nur den Anteil des Investitionsbudgets ermittelt, der künftig für Digitalisierungsprojekte geplant ist, sondern hinterfragt auch die Gründe für das häufige Scheitern bisheriger Aktivitäten.

Sichern Sie sich jetzt den Zugriff auf die vollständige Studie und erfahren Sie mehr über den Status, künftige Herausforderungen und Lösungsperspektiven für Kammern.

Jetzt Studie downloaden

Branchenatlas Digitale Transformation

Referenzen

Wir genießen das Vertrauen u.a. folgender Unternehmen.

  • IHK Südlicher Oberrhein
  • IHK Lübeck
  • IHK Ostwestfalen zu Bielefeld
  • Handwerkskammer Hamburg
  • Handwerkskammer für München und Oberbayern