Digitalisierung in der Pflege

Die Digitalisierung in sozialen Einrichtungen und Organisationen bietet viele Chancen. Neben der Möglichkeit, Prozesse zu optimieren, die Souveränität der Klienten:innen und Angehörigen zu steigern und Ressourcen zu sparen, bildet die Verfügbarkeit von Daten und Informationen, die Basis für eine gelungene Digitalisierung.

Workflow Digitalisierung in der Pflege

Ihr Fokus soll auf der Arbeit mit den Menschen liegen

Digitalisierung ist daher kein Selbstzweck, es geht dabei auch um Wettbewerbsfähigkeit und Effizienz, in erster Linie geht es allerdings um eine hohe Klienten- und Bewohnerorientierung. Schnelle Auskunftsfähigkeit ist daher oft entscheidend und je einfacher wichtige Informationen verfügbar sind, desto schneller können Sie reagieren. Setzen Sie auf Systeme für alle Bereiche im Sozialwesen – mit passgenauen Lösungen für die Digitalisierung Ihrer Prozesse.

Komplexeinrichtungen

Durch die Verwaltung mehrerer Einrichtungen, unterschiedlichster Servicebereiche und Dienste bestehen hohe Anforderungen an die Organisation und Führung von Komplexeinrichtungen. Die Lösungen von d.velop unterstützen Sie im übergreifenden Austausch und bei der Gestaltung von digitalen Prozessen zwischen verschiedenen Einrichtungen, Standorten und Bereichen. Komplexe Arbeitsabläufe werden dadurch einfacher und Sie haben mehr Zeit für Ihre eigentliche Arbeit, der Pflege und Betreuung von Menschen.

Pflegeheime

Häufig sind Mängel oder fehlende Strukturen in der Ablauforganisation Gründe für die Arbeitsüberlastung und den Zeitdruck von Mitarbeitenden in Pflegeheimen. Es bleibt daher kaum noch Zeit für die eigentlichen Aufgaben. Mit unseren Lösungen zur digitalen Abbildung von Fachprozessen und Verwaltungsabläufen unterstützen wir die Organisationsprozesse in allen stationären Pflege- und Hilfeeinrichtungen für eine effiziente Planung und Durchführung.

Wohlfahrtsverbände

d.velop bietet Ihnen die Möglichkeit die Prozesse in Ihrem Verband, in Ihrer Organisation oder Einrichtung zu digitalisieren. Für einen wertvollen Austausch in Ihrem Team, zur Motivation Ihrer Mitarbeitenden und Ehrenamtlichen und für Interessierte, die mehr über Ihre Organisation wissen wollen. Informationen, Daten und Prozesse werden zur Verfügung gestellt und sorgen somit für einen reibungslosen Ablauf in Ihrem Verband.

Hilfsorganisationen

Unsere Lösungen unterstützen die Verwaltungs- und Arbeitsabläufe von Hilfsorganisationen in ihrer täglichen Arbeit. Ob Dokumente, Belege oder Projektdokumentationen werden digital allen Berechtigten zur Verfügung gestellt und sorgen damit für mehr Transparenz und Sicherheit in Ihrer Organisation.

Stiftungen

Verabschieden Sie sich von der Papierverarbeitung. Erstellen und speichern Sie Ihre Dokumente direkt digital. So reduziert sich Ihr Aufwand und alle Informationen sind jederzeit verfügbar. Mit automatisierten Workflows und digitalen Prozessen sorgen wir dafür, dass Ihnen mehr Ressourcen für Ihre eigentliche Stiftungsarbeit zur Verfügung stehen.

Schnittstellen zu Ihren Fachlösungen

Umfangreiche Schnittstellen auf Basis internationaler Standards sowie fortgeschrittene Sicherheitsfunktionalitäten ermöglichen die einrichtungs- und organisationsübergreifende Integration der d.velop Lösungen in Ihre bestehenden Systeme. Dadurch können Sie d.velop Technologien in Ihrer gewohnten Oberfläche nutzen.

Branchenlösungen zur Digitalisierung im Sozialwesen

Profitieren Sie von 30 Jahren Erfahrung, die wir in unsere Projekte und Fachlösungen einfließen lassen.
So erhalten Sie innovative und praxisnahe Anwendungen speziell für Ihre Branche.

Erfolgsgeschichten unserer Kunden aus
sozialen Einrichtungen

Kostenfreies Whitepaper

Jede Einrichtung ist besonders – wie Sie Ihre Möglichkeiten der Digitalisierung erkennen

Erfahren Sie in unserem Whitepaper wie Sie die Digitalisierung zu einem echten Erfolgsfaktor für Ihre Einrichtung machen.

Inhalte des Whitepapers

  • Ausgangslage für eine Digitalisierung im Sozialwesen
  • Bedeutung der Digitalisierung für eine Einrichtung
  • Analoge Prozesse hinterfragen und Digitalisierungsmöglichkeiten erkennen
  • Praktische Tipps von unseren Experten:innen aus dem Sozialwesen

Der Personalchef und die Personalreferentin haben sofort Zugriff auf die Personalakte. Sie können nach bestimmten Funktionsgruppen filtern und schauen, wie der Vertragsstand ist. Das sind schon enorme Fortschritte.

Achim Hable
Leiter Gehaltsabrechnung und Personalcontrolling
Johannes-Diakonie Mosbach

Noch mehr zum Thema Digitalisierung in sozialen Einrichtungen gibt es hier:

28. & 29. September 2022

Spannende Lösungen rund um die Digitalisierung im Gesundheits- und Sozialwesen
erwarten Sie in Berlin oder in unserem Live-Stream.